Wettbewerbe 2017

//Wettbewerbe 2017

Mathematikwettbewerb Pangea am Pestalozzi-Gymnasium Guben

2018-09-04T14:12:08+00:007. August 2018|Wettbewerbe 2017|

Am Dienstag, den 21.Februar 2017, fand der deutschlandweite Mathematikwettbewerb Pangea statt.

Fast 60 Schüler der Klassen 5 bis 10 der Corona-Schröter-Grundschule und des Pestalozzi-Gymnasiums beteiligten sich daran und stellten sich den mathematischen Problemen, die in Form von Multiple-Choise-Aufgaben zu lösen waren. Die Anspannung bei den Teilnehmern war von der ersten Minute an zu spüren, schließlich ging es darum, dass die Grundschüler in 45 Minuten 18 Aufgaben richtig lösen.

Die Gymnasiasten hatten für 20 Aufgaben 60 Minuten Zeit. Die Aufgaben sind so gestaltet, dass jeder einen großen Teil richtig beantworten kann. Ziel dieses Wettbewerbes ist es Spaß an der Mathematik zu haben und die Freude am Knobeln, an der Rechenkunst und der Logik mit anderen zu teilen.

Im Jahr 2007 wurde dieser Wettbewerb ins Leben gerufen und begeistert von Jahr zu Jahr mehr Schüler. Während im ersten Jahr 5 167 Schüler daran teilnahmen, waren es im Jahre 2016 bereits 137 718 Schüler. Für die besten 500 Schüler jeder Klassenstufe aus ganz Deutschland findet am 06. Mai 2017 eine Zwischenrunde statt. Ob daran auch Schüler aus Guben teilnehmen werden, wird sich in den nächsten sechs Wochen entscheiden, wenn alle Antwortbögen in Düsseldorf digital ausgewertet sind.

Die drei Erstplatzierten heißen:

  • Klasse 7: Floris Girke, Adrian Miechowiak und Niklas Herzog
  • Klasse 8: Johannes K. Schuster, Sandra Säuberlich und Julia Kleemann
  • Klasse 9: Franziska Aldag, Annika Lieske und Lara Pötschke
  • Klasse 10: Maria Cierpik, Aleksandra Sykala und Pascal Kunze

Folgende Schüler gehören zu den 500 Besten der jeweiligen Klassenstufe Deutschlands und werden unsere Schule am 06.05.2017 in der Zwischenrunde vertreten:

  • Johannes K. Schuster
  • Sandra Säuberlich
  • Maria Cierpik
  • Aleksandra Sykala

Wir danken allen Schülern für die erfolgreiche Teilnahme.

Gudrun Donath

Mathematik-Wettbewerb Känguru 2017 am Pestalozzi-Gymnasium Guben

2018-09-04T14:12:33+00:007. August 2018|Wettbewerbe 2017|

Der Känguru-Wettbewerb ist ein internationaler mathematischer Wettstreit, an dem sich rund 6 Millionen Teilnehmer in über 60 Ländern weltweit beteiligen.

Dieser findet einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig statt. In 75 Minuten sollen die Prüflinge je 30 Aufgaben in den Klassenstufen 7/8, 9/10 und 11–12 lösen, die in Multiple-Choice-Form geschrieben sind. Der Wettbewerb will die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern.

Neben einem „Preis für alle“ gibt es für die deutschlandweit besten Schüler erste, zweite und dritte Preise zu gewinnen und an jeder Schule einen Preis für den weitesten Känguru-Sprung, also für die größte Anzahl aufeinanderfolgender richtiger Antworten. In diesem Schuljahr stellten sich 20 Schüler unseres Gymnasiums diesen anspruchsvollen Aufgaben.

Etwa Ende Mai werden die Schüler ihre Urkunden und kleinen oder auch großen Preise in den Händen halten.

Die Besten des Känguru-Wettbewerbes stehen fest:

  • Klasse 7: Lina Briesemann, Adrian Miechowiak, Niklas Herzog
  • Klasse 8: India Kreisch, Pascal Lehmann, Leon Tiger Richter
  • Klasse 10: Pascal Kunze, Prisca Appelt, Maria Cierpik
  • Klasse 11: Maximilian Schwarze

Gudrun Donath

ABIChallenge 2017 – für Gubener Elftklässler ein voller Erfolg

2018-09-04T14:12:57+00:007. August 2018|Wettbewerbe 2017|

Das Pestalozzi-Gymnasium Guben beteiligte sich in diesem Jahr mit 13 SchülerInnen an der ABIChallenge der BTU Cottbus-Senftenberg. An 15 Checkpoints wurden die fittesten Abiturienten aus 22 Teams in den Bereichen Sport, Wissen und Spiel gesucht.
So waren zum Beispiel herausfordernde Fragen im Bereich Energietechnik zu lösen. Die Aufgabe im Themenfeld Musik, bei der ein deutsches Volkslied den Noten nach gepuzzelt werden musste, erhöhte die Motivation durch anschließendes Singen. Immer an der Wand entlang ging es in der Turnhalle. Fünf Elftklässler mussten Kraft und Geschicklichkeit an der Kletterwand beweisen, angefeuert von ihren MitschülerInnen. Auch der BTU-Motorsport durfte nicht fehlen. Bei dieser Station ging ohne weibliche Hilfe beim Reifenwechsel nichts. Mit Fingerfertigkeit und Können überzeugten die SchülerInnen auch hier.
Von Studierenden der BTU angeführt, wurde nicht nur der Campus der Universität erkundet, sondern auch Informationen zu den Studiengängen gegeben, die dort gelehrt werden.
Mit Teamfähigkeit und Motivation erreichten wir den 4. Platz und einen Tagesausflug in die Spreewelten in Lübbenau. Stolz über ihren Erfolg fuhren die SchülerInnen mit wissenswerten und guten Eindrücken wieder zurück nach Guben.

Friederike Süß JST 11