Präsentation des PGG beim MBJS

2022-09-04T21:09:31+02:0024. August 2022|Neuigkeiten, Projekte, Projekte 2022|

v.l.n.r. Christin Benthin (Projektleiterin Gubener Apfelwein Schüler GmbH), Stefanie Kletzke (Schulleiterin) und Thomas Laugks (Projektleiter Pestalozzi Holding Schüler GmbH) Foto: Thomas Röttger

Am 24. August 2022 lud das Brandenburgische Bildungsministerium Schulen aus dem Schulamt Cottbus nach Schönefeld zur Diskussion über die Landesstrategie Berufliche Orientierung ein. Als Musterbeispiel für Schule mit hervorragender Beruflicher Orientierung sollte sich eine Schule aus dem Schulamt Cottbus vorstellen. Unser Pestalozzi-Gymnasium Guben hatte dabei die Ehre, dieses Musterbeispiel zu sein und folgte der Einladung von Bildungsministerin Britta Ernst, sich zu präsentieren.

Somit hatte unsere Schule die Möglichkeit, Auszüge der Beruflichen Orientierung an unserer Schule vorzustellen. Dazu gehört vor allem der Unterricht im Fach Wirtschaft-Arbeit-Technik (WAT), aber auch die Kooperationen mit externen Partnern, wie der Agentur für Arbeit oder auch den Unternehmen aus der Region.

Ein weiterer wichtiger Aspekt dieser Arbeit sind auch unsere Schülerfirmen. Mit der Gubener Apfelwein Schüler GmbH hat unsere Schule einen Brandenburgweiten Leuchtturm in der Schülerfirmenlandschaft. Die Art des Betriebs, v.a. die Teilnahme am realen Markt und die vielen verschiedenen Tätigkeiten sind ein wichtiger Teil zur Beruflichen Orientierung unserer Schülerinnen und Schüler. Seit Ende des vergangenen Schuljahres gibt es zwei weitere Schülerfirmen- die PGG Times Schüler GmbH, die die Redaktion der Schülerzeitung übernimmt und die Pestalozzi Holding Schüler GmbH. Diese übernimmt die gesamte Koordinierung und vor allem die Buchhaltung aller Schülerfirmen, sodass es jederzeit möglich ist, weitere Schülerfirmen an unserer Schule zu etablieren.  Unsere Schülerfirmen sind somit organisatorisch und pädagogisch ein herausragendes Beispiel für Berufliche Orientierung.

Unsere Schule erntete durchweg von Kollegen anderer Schulen, von Unternehmen und auch vom Bildungsministerium Hochachtung für die geleistete Arbeit, die ein wirkliches Musterbeispiel Beruflicher Orientierung an Gymnasien ist.

Kommentare deaktiviert für Präsentation des PGG beim MBJS

Übergabe Hometrainer

2022-09-04T21:10:12+02:0023. August 2022|Neuigkeiten, Projekte, Projekte 2022|

v.l.n.r.: Frau Eckert und Herr Tomkison sitzen die Hometrainer einmal Probe.

Guben, 23.08.2022: Herr Tomkinson (Sp, En) nimmt 2 Hometrainer und einen Boxsack von Frau Eckert (De, Mu) zur Ergänzung des Kraftraumes entgegen. „Wir freuen uns sehr“ erklärt er. „So kann man sich auch in der kalten Jahreszeit fit halten.“ Die Hometrainer und der Boxsack sind sehr gut erhalten und Spenden von Gubener*innen. Danke 🙂

Antoinette Eckert

Kommentare deaktiviert für Übergabe Hometrainer

Projekttage 7.2

2022-07-03T17:42:15+02:003. Juli 2022|Exkursionen 2022, Exkusionen, Projekte, Projekte 2022|

Ausflüge der Klasse 7.2 an den Projekttagen
Am Mittwoch, dem 29.6.22, ist die Klasse 7.2 ins Kraftwerk Jänschwalde gefahren. Nach einer kleinen Einweisung ging es mit dem Bus los, Richtung LEAG. Wir bekamen Helme und Hörgeräte, worüber unsere Gruppenführerin uns mit allem bekannt gemacht hat. Wir sind mehrmals auch mit einem Aufzug gefahren, unsere höchste Stelle war 70 m über dem Boden. Da die Aufzüge nur Lichtschranken als Seitenwände haben, sind wir einmal kurz stecken geblieben.
Am Donnerstag ging es dann mit dem Zug zur BTU nach Cottbus. Hier haben wir großartige Experimente über Strom gemacht. Dort haben wir auch erfahren, wie heiß es in einer Kerze wird, wie man Strom messen kann und vieles mehr. Die Tage waren allgemein sehr spannend und abwechslungsreich. von einem Schüler aus der 7.2

 

Kommentare deaktiviert für Projekttage 7.2

Fahrt ins Spektrum

2022-07-01T06:19:55+02:0017. Juni 2022|Exkursionen 2022, Exkusionen, Projekte, Projekte 2022|

Am Donnerstag, den 16.06.2022. unternahmen alle drei 10. Klassen eine Exkursion nach Berlin ins Deutsche Technikmuseum, wo der erste funktionsfähige Computer von Konrad Zuse ausgestellt ist sowie ins Science Center Spektrum, bei welchem man auf drei Etagen die Naturwissenschaft der Physik erleben konnte. Im Technikmuseum erkundete man ebenfalls verschiedene Teilmuseen, sei es die Geschichte der Photographie, die Schmuckproduktion oder die Entwicklung der Züge von Kaiserzeit bis Neuzeit. Egal was, aber es war für jede/n Schüler_in etwas dabei. Viel Aufmerksamkeit weckte auch der oben genannte Z3, der erste funktionstüchtige Computer, der das Licht der Menschheit erblickte. Im Science Center Spectrum konnte man seinen physikalischen Gedanken freien Lauf lassen und sehr viel Experimente auf den verschiedensten Teilgebieten der Physik erleben sowie selbst durchführen. Auch hier wurde eine riesige Bandbreite von Erlebnissen geboten, weshalb es nie langweilig wurde. Verhungern musste man auch nicht, da man sich beim Bistro oder bei einer kleinen Kneipe um die Ecke etwas für den kleinen Hunger kaufen konnte. Es war ein echt schöner Tag und eine sehr spannende Reise in die Physik. Dieses Erlebnis ist echt weiterzuempfehlen, ob für Klein oder Groß: Es ist für jedermensch etwas dabei:) Benjamin P. Simmeth & Janeck Dullin, Klasse 10 III.

Kommentare deaktiviert für Fahrt ins Spektrum

Kein Platz für Rassismus auf der Bank

2022-06-30T08:51:14+02:007. Juni 2022|Projekte, Projekte 2022|

07.06.2022: Leuchtend lädt eine neue Bank auf dem Schulhof zum Verweilen und zu guten Gesprächen ein. Das Besondere: ein Sitzplatz ist ausgespart, darüber wird erklärt: „Kein Platz für Rassismus“. Anlässlich der Einweihung präsentiert eine Schülerin ihre Facharbeit und zeigt darin auf, wie gerade in der Epoche der Aufklärung, die sich für Verstand und Menschlichkeit eingesetzt hat, der Rassismus „erfunden“ wurde: Wirtschaftliche Erwägungen im Zusammenhang mit dem Kolonialismus führten zu Aktivitäten, um aus den sichtbaren Unterschieden zwischen den Menschen Rechtfertigungen für Verschleppung, Ausbeutung, Benachteiligung usw. abzuleiten. Auch wir sind Kinder dieser Zeit und Denkensart, wollen uns mit diesem Erbe aber auseinandersetzen. Darum werden wir uns auch täglich und aktiv bemühen müssen, fasst Schulleiterin Stefanie Kletzke zusammen, bevor sie mit der Schülerin im Beisein der Schulklasse die „Anti-Rassismus-Bank“ enthüllt, die der Hausmeister am Boden fest verschraubt hat – damit „steht es fest“: Wir sind eine Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. von Antoinette Eckert

Kommentare deaktiviert für Kein Platz für Rassismus auf der Bank

Künstlerisches Geschenk für unsere Schule

2022-06-03T20:57:50+02:003. Juni 2022|Begegnungen, DPSP, Projekte, Projekte 2022|

Anlässlich des 120. Geburtstags unserer Schule hat Adrianna Gorczyca, Schülerin der Klasse 9.1, unserer Schule ein ganz besonderes Geschenk gemacht. In unzähligen Stunden Arbeit zeichnete sie unsere Schule. Das Bild samt Rahmen und Widmung übergab Adrianna pünktlich zum Europatag an die Schulleiterin Frau Kletzke. So konnte es bereits am Europatag den Stand unserer Schule zieren. Frau Kletzke bedankte sich bei Adrianna für das Geschenk und versprach, einen würdigen Platz für dieses tolle Kunstwerk zu finden. von Thomas Laugks

Kommentare deaktiviert für Künstlerisches Geschenk für unsere Schule

Klassensprecher – klasse Sprecher

2022-09-04T21:17:11+02:0013. Mai 2022|Projekte, Projekte 2022, Traditionen des Gymnasiums|

Klassensprecher*innen-Schulung

Am Freitag, den 13.05.2022, fand eine Schulung der Klassensprecher*innen und deren Stellvertreterinnen durch Herrn Christian Woitke im Auftrag des LISUM statt. Die jungen Menschen erfuhren dort, welche Aufgaben Klassensprecher*innen wirklich haben und welche Möglichkeiten es zur Mitbestimmung gibt. In die nächste Schulwoche starteten sie voller Motivation und Engagement, sich für und ihre Klassenkamerad*innen und die Schule stark zu machen. von Antoinette Eckert mit Hilfe einer Zuarbeit von Ina Schulze, unserer Sozialarbeiterin

 

Kommentare deaktiviert für Klassensprecher – klasse Sprecher

Zeit für Zeichen

2022-03-14T20:55:43+01:0011. März 2022|Projekte 2022|

Anlässlich des Krieges in der Ukraine ist auf Initiative der 7. Klassen eine Unterschriftensammlung im Unterricht Politische Bildung entstanden, in der sich die Schulgemeinschaft des Pestalozzi-Gymnasiums Guben gegen Hass, Gewalt und Vertreibung und für Frieden ausspricht. Es haben mehr als 230 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte unterschrieben. Dies ist ein Zeichen gegen Krieg allgemein. Die Petition wird an Maja Wallstein, die Bundestagsabgeordnete des Landkreises, weitergeleitet. Um die betroffenen Menschen aber nicht nur symbolisch, sondern auch materiell zu unterstützen, läuft parallel unsere Spendenaktion in Kooperation mit dem Jugendclub Comet weiter. Wir stehen gemeinsam zusammen.

Robert Kochan

Kommentare deaktiviert für Zeit für Zeichen

Spenden für Ukraine

2022-03-09T10:02:51+01:006. März 2022|Projekte 2022|

Plötzlich ist all das, was wie Geschichte wirkt, real: In der 8. Klasse beschäftigen wir uns im Deutschunterricht mit Anne Franks Tagebuch, in der 9. Klasse stehen Antikriegsgedichte auf dem Plan und die Nachkriegszeit mit dem „Wunder von Bern“, in der 10. Klasse politische Lyrik und in der Sek. II kreist ein ganzes Semester um die „Lyrik nach 1945“. Seltsam, wie die Perspektive sich ändert, wenn der Krieg gefühlt vor der Haustür steht.

Paulina Tatomir, Kollegin des Pestalozzi-Gymnasium beschreibt es so: „Krieg ist etwas Schreckliches. Es sind immer normale Menschen wie du und ich betroffen. Sie brauchen unsere Hilfe.“ In Zusammenarbeit mit dem Jugendclub Comet organisiert sie eine schulinterne Spendenaktion für Flüchtlinge aus der Ukraine. Die Sachen können zunächst bis Freitag, den 11.03.2022 zum Bioraum gebracht werden.

Sie dankt für jede Unterstützung, die wir denen bieten können, die sie gerade benötigen.

Antoinette Eckert

Kommentare deaktiviert für Spenden für Ukraine
Nach oben