Welt der Teilchen

2021-11-17T19:06:34+01:009. November 2021|Projekte, Projekte 2021|

Astroteilchen, aus denen die ganze Welt zusammengesetzt ist, die uns Einblicke in die Welt von Sternenexplosionen geben oder uns sogar den Ursprung der Materie im Universum verraten – rund um dieses Thema ging es am Dienstag, den 09.11.2021. Von 8-15:30 Uhr tauchten Schüler der 10.-12. Klasse gemeinsam mit Frau Leppich in die Welt der Neutrinos und der Kosmischen Strahlung ein. Dabei wurden wir von zwei Astrophysikern vom Forschungsinstitut DESY im Computerkabinett virtuell begleitet. Nachdem sich jeder vorgestellt hatte, erfuhren wir in der „Ice Cube Masterclass“ von verschiedensten Astroteilchen, wie man sie messen kann, fanden mit dem Teilchenzoo heraus, was für ein Teilchen wir sind, zeigten unser Können in Übungen und stellten den Forschern viele Fragen. „Doch was ist ‚Ice Cube‘?“ denkt ihr euch. Das ist der größte Teilchendetektor und er befindet sich tief im Eis der Antarktis. Wie viele Forscher hat auch einer der beiden Astrophysiker am Südpol mitgearbeitet, um den Neutrinos (Elementarteilchen) auf die Spur zu kommen. Mithilfe der Veto-Technik messen sie mit hohen Energien deren Signale und bilden sie mit speziellen Diagrammen ab (s. Bild) oder suchen nach Quellen im All, die eine hohe Wahrscheinlichkeit an Neutrinos aufweisen. Natürlich wollten wir auch eine Menge über das eiskalte Leben am Südpol wissen. Im Nachhinein war es für alle Beteiligten eine tolle Erfahrung, mit so vielen Informationen, so dass uns jetzt fast der Kopf vor Wissen platzt. Vielen Dank für die Organisation der Masterclass durch Floris Girke aus der 12. Jahrgangsstufe.

Amelie Kommol,10/2

Kommentare deaktiviert für Welt der Teilchen

Schnuppertage am 02. und 04.11.2021

2021-11-18T11:54:22+01:002. November 2021|Projekte, Projekte 2021|

Am Dienstag und Donnerstag, den 02. und 04. November 2021 durften wir besondere Gäste im Haus begrüßen: Sechstklässlerinnen und Sechstklässler besuchten uns, um uns besser kennenzulernen. Die Naturwissenschaften hatten mehrere spannende Experimente vorbereitet. So konnte das handlungsorientierte wissenschaftliche Arbeiten am Pestalozzi-Gymnasium ausprobiert werden. Frau Leppich (Physik-Lehrerin) zeigte sich im Lehrerzimmer sichtbar begeistert von der Arbeit der Klasse 10.3. Sie hatte diese Klasse ausgewählt, um z. B. „Lavalampe“ (Dichte/ Thermik), „Vulkan“ (Druck) und „elektrische Leitfähigkeit“ anzuleiten. Lobenswert war die liebevolle und detaillierte Vorbereitung, Durchführung und natürlich – die Nacharbeit. Die viele Arbeit hat sich gelohnt, wie die 10.3 bestätigt. Weiterhin gab es Führungen im Schulhaus und auf dem Schulgelände vom 12. Jahrgang und weitere interessante Einblicke in die Fächer Biologie, Chemie und Sport. Einen ganz herzlichen Dank an Frau Pache, Frau Leppich, Frau Tatomir und Herrn Tomkinson, die das alles praktisch vorbereitet haben sowie an unsere engagierten Schüler*innen, die bewiesen haben, wie’s geht mit Kopf, Herz und Hand. Bleibt zu hoffen, dass sie das gleich an unsere zukünftigen Neuen „vererbt“ haben.

Kommentare deaktiviert für Schnuppertage am 02. und 04.11.2021

Juniorwahl

2021-11-10T14:58:41+01:0022. September 2021|Projekte, Projekte 2021|

Schülerinnen und Schüler wagten Gang zur Wahlurne
Am 22. September 2021 hatten alle Schülerinnen und Schüler des Pestalozzi-Gymnasiums Guben bei der Juniorwahl die Gelegenheit, an die Wahlurne zu gehen. Bereits seit 2013 beteiligt sich das Pestalozzi-Gymnasium Guben an der Juniorwahl und hat das Projekt fest in ihr schulisches Angebot aufgenommen. Dabei geht es um das Üben und Erleben von Demokratie. In den letzten Wochen wurde das Thema „Demokratie und Wahlen“
in verschiedensten Formen innerhalb und außerhalb der Unterrichtsstunden thematisiert und nun ging es – wie bei der „echten“ Bundestagswahl am 26. September 2021 – für die
Schüler*innen mit Wahlbenachrichtigung und Ausweis in das Wahllokal.
Die Wahlhelfer*innen, die zuvor die Wählerverzeichnisse angelegt hatten und später die Stimmen auszählten, übernahmen aktiv Verantwortung und sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Wahl.
Wahlergebnis:
Das Gesamtergebnis der Juniorwahl ist auf www.juniorwahl.de veröffentlicht. Landesweit sind über 4.400 Schulen mit über 1,4 Millionen Schüler*innen am Projekt beteiligt.
Hintergrund Juniorwahl:
Die Juniorwahl zur Bundestagswahl wird gefördert durch den Deutschen Bundestag, das Bundesministerium für Familie, Senioren,
Frauen und Jugend sowie die Bundeszentrale für politische Bildung. Seit 1999 wird die Juniorwahl als „best-practice-Projekt“ zur politischen Bildung bundesweit zu Landtagswahlen, Bundestagswahlen und Europawahlen durchgeführt. Seither haben sich schon mehr als 3 Millionen Jugendliche beteiligt, wodurch die Juniorwahl zu den größten Schulprojekten in Deutschland zählt.
Pressestelle Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa in: Neiße-Echo 14/2021, 15.10.2021, S. 12.

Kommentare deaktiviert für Juniorwahl

Der Regenbogen sind wir

2021-11-08T20:14:47+01:0010. September 2021|Projekte, Projekte 2021|

Circa 100 Personen des Pestalozzi-Gymnasiums bekennen am 10.09.2021 in der Frühstückspause Farbe: Im Halbkreis stehen sie auf dem Schulhof vor dem altehrwürdigen Gebäude, über ihnen weht die Regenbogenflagge und auch sie selbst signalisieren „Der Regenbogen sind wir“.

Jahrgangsweise erstrahlen ihre T-Shirts, Jacken und Pullover im Farbspektrum von rot bis violett. Gemeinsam zeigen die Freiwilligen von der 7. bis 12. Klasse, Personal, Lehrkräfte und Schulleitung so: Mit Kopf, Herz und Hand stehen wir auf, ein und zu Toleranz.

Wir wollen in unserer Schule Raum haben und schaffen, der zu Selbstentfaltung in der Gemeinschaft ermutigt, nicht nur, aber auch, was sexuelle Identität und Orientierung betrifft.

Antoinette Eckert, 14.09.2021

Kommentare deaktiviert für Der Regenbogen sind wir

Schatzkiste mit Lesemappen wird übergeben

2021-11-10T15:12:21+01:003. September 2021|Projekte, Projekte 2021|

In der Gubener Stadtbibliothek stand im Sommer eine blitzweiße Tafel. Wir Deutschlehrerinnen des Pestalozzis-Gymnasiums haben zuerst mit Neugier und dann mit Begeisterung beobachtet, wie immer mehr Striche auf dieser Tafel erschienen. So viele Striche, dass zuletzt die Tafel bei manchen Klassen sogar nicht mehr ausreichte. Was für eine großartige Leistung! Denn jeder Strich stand für ein Buch, das ein Kind gelesen hatte. Die Klasse 5a der Friedensschule hatte zusammen sogar 241 Bücher gelesen. „Insgesamt nahmen 51 Schülerinnen und Schüler teil. Jedes einzelne Buch wurde gewertet und zusammen habt Ihr ein Spitzenergebnis von 569 gelesenen Büchern erzielt. Das sind knapp 300 Bücher mehr als im Jahr 2019. Ihr könnt wirklich stolz auf euch sein“, beglückwünschte Bibliotheksleiterin Frau Rönsch alle Teilnehmenden.

Das Pestalozzi-Gymnasium bedankt sich herzlich bei der Stadtbibliothek und Frau Eckert überbrachte Grüße in Form einer Schatzkiste: „Sie enthält Lesemappen, die während des Lockdowns erstellt wurden. Es sind wunderschöne Ideen dabei, in welche Bücher man im Leseherbst hineinschmökern kann.“ Die kleinen Kunstwerke laden nicht nur Schüler*innen, sondern auch Erwachsene zum Stöbern ein. Die Schatzkiste soll noch bis Ende des Schuljahres in der Bibliothek verbleiben.

Antoinette Eckert, Deutsch-Lehrerin

 

Kommentare deaktiviert für Schatzkiste mit Lesemappen wird übergeben

Müllsammelaktion der Klassen 7/1 und 7/2 des Pestalozzi-Gymnasiums

2021-11-10T15:13:53+01:0022. Juni 2021|Projekte, Projekte 2021|

Am Dienstag, den 22. Juni 2021, bei sommerlichen Temperaturen machten sich 2 Gubener Klassen auf, um im Stadtpark und entlang der Frankfurter Str. sowie den Neißeterrassen Müll einzusammeln.

Bestens durch die Stadt Guben ausgestattet mit Handschuhen, Müllsammelzangen, Eimern und Müllsäcken füllten die rund 60 Schülerinnen und Schüler insgesamt 15 Müllsäcke. Mit Unterstützung der Klassenlehrer*innen, Frau Eckert, Frau Pache, Herr Tomkinson sowie Herr Ross wurde von A wie Altpapier bis Z wie Zahnbürste alles aufgesammelt, was nicht in die Umwelt gehört.

Nach Aussage der Schüler war vor allem die große Anzahl an Zigarettenkippen erschreckend. Nach rund 2 Stunden kehrten die Umweltschützer zurück.

Die Gruppe der Schülerinnen und Schüler an den Neißeterrassen wurde von Bürgermeister Fred Mahro überrascht. Dieser bedankte sich für das Engagement der Schülerinnen und Schüler. „Ein schöner Erfolg, vor allem für die Sauberkeit in unserer Stadt und für unsere Umwelt“, so Bürgermeister Fred Mahro.

Eine Aktion, die sicher einige zum Nachdenken anregt. Immer häufiger nimmt die Stadt Guben Beschwerden bzgl. Unsauberkeit und Umweltverschmutzungen entgegen. Dabei ist es nicht schwer, die Natur zu schonen und sich umweltbewusst zu verhalten. Würde jeder Einzelne von uns künftig mehr auf unsere Umwelt achten, so wäre unsere Stadt ein Stück sauberer und das für uns alle!

Redakteur Laura Böhme, Stadtverwaltung Guben


Bildrechte: Stadt Guben Fotograf*in: Laura Böhme

Kommentare deaktiviert für Müllsammelaktion der Klassen 7/1 und 7/2 des Pestalozzi-Gymnasiums

Besuch und Rundgang der „EuroRegion Spree-Neiße-Bober“

2021-11-10T15:14:37+01:0021. Juni 2021|Projekte, Projekte 2021|

Am 21.06.2021 besuchte der Erdkunde Leistungskurs der Jahrgangsstufe 11 des Gubener Pestalozzi Gymnasiums mit ihrem Lehrer Herrn Kochan das Europe Direct Informationszentrum in Guben.

Nach einer Führung durch Guben, wo uns die Investitionsprogramme der EU beispielhaft vor Augen geführt wurden, informierten uns Piotr Firfas und Carsten Jacob zu den einzelnen Aufgabenfeldern der EU-Politik, desweiteren wie die vielfältige Förderung der deutsch-polnischen Partnerschaft und der europäischen Integration „vor Ort“ gelingen kann. Auf unserem Rundgang erlebten wir die kooperative Zusammenarbeit in ihrer Wirklichkeit, wie zum Beispiel bei der Polizeiarbeit, der systematischen, grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung und im kulturellen Leben.

Dieser Besuch diente der Vertiefung unseres Lernschwerpunktes Europäische Integration und deren Umsetzung. Außerdem ist es als Bewohner der Euroregion gut zu wissen, dass unser
Raum großen Wert auf eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit legt, die sich im Zuge des Strukturwandels, der Arbeitnehmerfreizügigkeit, des demografischen Wandels und struktureller Veränderungen erheblich verändert hat.

Bericht zum Besuch des Büros der Euroregion Spree Neiße Bober von Niklas Herzog

Kommentare deaktiviert für Besuch und Rundgang der „EuroRegion Spree-Neiße-Bober“
Nach oben