Tag der Ehemaligen

2022-09-04T21:14:17+02:004. September 2022|Neuigkeiten, Traditionen des Gymnasiums|

Im Rahmen des 120. Schulgeburtstags unseres Gymnasiums am 05.07.2022 hat der Förderverein unserer Schule einen Ehemaligenclub gegründet. In ihm sollen sich alle Ehemaligen, welche an dieser Schule gelernt oder gewirkt haben, vernetzen und austauschen können. Ziel soll sein, ein Netzwerk aus ehemaligen und aktuellen Mitgliedern der Schulgemeinschaft aufzubauen. Dadurch entsteht die Möglichkeit, dass die Ehemaligen untereinander in Kontakt treten und die Schule bei der Ausbildung der aktuellen Schülerinnen und Schüler unterstützen können; gleichzeitig können aktuelle Schülerinnen und Schüler erste Verbindungen in die Arbeitswelt knüpfen.

Für ein erstes Kennenlernen laden wir alle Ehemaligen am Samstag, den 24. September 2022 ab 14 Uhr auf den Schulhof des Pestalozzi-Gymnasiums Guben zum ersten „Tag der Ehemaligen“ ein.

Dort können sich alle Interessierten über den Ehemaligenclub informieren, die Schule besuchen und mit den Akteuren vor Ort ins Gespräch kommen. Im Anschluss finden Sie das vorläufige Programm für den ersten „Tag der Ehemaligen“.

Für die bessere Organisation der Veranstaltung bitten wir um kurze Rückmeldung bis zum 14. September 2022 per Mail an ehemaligenclub@gym-guben.de oder per Telefon unter der Nummer 03561 548855 an das Sekretariat der Schule. Bei Fragen und Anregungen steht Ihnen Thomas Laugks als Ansprechpartner unter der o.g. E-Mail-Adresse zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!

Stefanie Kletzke, Schulleiterin des Pestalozzi-Gymnasiums Guben

Thomas Röttger, Vorsitzender des Fördervereins des Pestalozzi-Gymnasiums e.V.

 

Kommentare deaktiviert für Tag der Ehemaligen

Präsentation des PGG beim MBJS

2022-09-04T21:09:31+02:0024. August 2022|Neuigkeiten, Projekte, Projekte 2022|

v.l.n.r. Christin Benthin (Projektleiterin Gubener Apfelwein Schüler GmbH), Stefanie Kletzke (Schulleiterin) und Thomas Laugks (Projektleiter Pestalozzi Holding Schüler GmbH) Foto: Thomas Röttger

Am 24. August 2022 lud das Brandenburgische Bildungsministerium Schulen aus dem Schulamt Cottbus nach Schönefeld zur Diskussion über die Landesstrategie Berufliche Orientierung ein. Als Musterbeispiel für Schule mit hervorragender Beruflicher Orientierung sollte sich eine Schule aus dem Schulamt Cottbus vorstellen. Unser Pestalozzi-Gymnasium Guben hatte dabei die Ehre, dieses Musterbeispiel zu sein und folgte der Einladung von Bildungsministerin Britta Ernst, sich zu präsentieren.

Somit hatte unsere Schule die Möglichkeit, Auszüge der Beruflichen Orientierung an unserer Schule vorzustellen. Dazu gehört vor allem der Unterricht im Fach Wirtschaft-Arbeit-Technik (WAT), aber auch die Kooperationen mit externen Partnern, wie der Agentur für Arbeit oder auch den Unternehmen aus der Region.

Ein weiterer wichtiger Aspekt dieser Arbeit sind auch unsere Schülerfirmen. Mit der Gubener Apfelwein Schüler GmbH hat unsere Schule einen Brandenburgweiten Leuchtturm in der Schülerfirmenlandschaft. Die Art des Betriebs, v.a. die Teilnahme am realen Markt und die vielen verschiedenen Tätigkeiten sind ein wichtiger Teil zur Beruflichen Orientierung unserer Schülerinnen und Schüler. Seit Ende des vergangenen Schuljahres gibt es zwei weitere Schülerfirmen- die PGG Times Schüler GmbH, die die Redaktion der Schülerzeitung übernimmt und die Pestalozzi Holding Schüler GmbH. Diese übernimmt die gesamte Koordinierung und vor allem die Buchhaltung aller Schülerfirmen, sodass es jederzeit möglich ist, weitere Schülerfirmen an unserer Schule zu etablieren.  Unsere Schülerfirmen sind somit organisatorisch und pädagogisch ein herausragendes Beispiel für Berufliche Orientierung.

Unsere Schule erntete durchweg von Kollegen anderer Schulen, von Unternehmen und auch vom Bildungsministerium Hochachtung für die geleistete Arbeit, die ein wirkliches Musterbeispiel Beruflicher Orientierung an Gymnasien ist.

Kommentare deaktiviert für Präsentation des PGG beim MBJS

Übergabe Hometrainer

2022-09-04T21:10:12+02:0023. August 2022|Neuigkeiten, Projekte, Projekte 2022|

v.l.n.r.: Frau Eckert und Herr Tomkison sitzen die Hometrainer einmal Probe.

Guben, 23.08.2022: Herr Tomkinson (Sp, En) nimmt 2 Hometrainer und einen Boxsack von Frau Eckert (De, Mu) zur Ergänzung des Kraftraumes entgegen. „Wir freuen uns sehr“ erklärt er. „So kann man sich auch in der kalten Jahreszeit fit halten.“ Die Hometrainer und der Boxsack sind sehr gut erhalten und Spenden von Gubener*innen. Danke 🙂

Antoinette Eckert

Kommentare deaktiviert für Übergabe Hometrainer

Projekttage 7.2

2022-07-03T17:42:15+02:003. Juli 2022|Exkursionen 2022, Exkusionen, Projekte, Projekte 2022|

Ausflüge der Klasse 7.2 an den Projekttagen
Am Mittwoch, dem 29.6.22, ist die Klasse 7.2 ins Kraftwerk Jänschwalde gefahren. Nach einer kleinen Einweisung ging es mit dem Bus los, Richtung LEAG. Wir bekamen Helme und Hörgeräte, worüber unsere Gruppenführerin uns mit allem bekannt gemacht hat. Wir sind mehrmals auch mit einem Aufzug gefahren, unsere höchste Stelle war 70 m über dem Boden. Da die Aufzüge nur Lichtschranken als Seitenwände haben, sind wir einmal kurz stecken geblieben.
Am Donnerstag ging es dann mit dem Zug zur BTU nach Cottbus. Hier haben wir großartige Experimente über Strom gemacht. Dort haben wir auch erfahren, wie heiß es in einer Kerze wird, wie man Strom messen kann und vieles mehr. Die Tage waren allgemein sehr spannend und abwechslungsreich. von einem Schüler aus der 7.2

 

Kommentare deaktiviert für Projekttage 7.2

Sponsorenlauf – eine Tradition

2022-07-03T13:53:24+02:003. Juli 2022|Traditionen des Gymnasiums|

Die Organisation des Sponsorenlaufs übernimmt der Förderverein des Pestalozzi-Gymnasiums Guben e.V. und die Jahrgangsstufe 11. Der Lauf findet im Rahmen von Stadtfesten statt. Das erlaufene Geld wird für die Schule verwendet, z. B. für Wettbewerbe, Schülerinitiativen, Projekte. Start ist am „Steckling“-Geschäft, wo Teams bis 4 Läufer:innen für jede gelaufene Runde von 400 Metern mindestens einen Euro erlaufen. Neben dem laufstärksten Team und den erfolgreichsten Einzelläufer:innen werden das beste Kostüm (Publikumswahl) und die anteilig höchste Klassenbeteiligung prämiert. Ebenso gibt es viel am Wegesrand zu tun: Nichtläufer beteiligen sich als Zähler oder Streckenposten, geben Wasser aus und feuern die Läufer:innen an. Ein herzliches Dankeschön geht dabei an alle Beteiligten, an Schüler:innen, Eltern, Unterstützende und Sponsor:innen. Unterstützt wurde die Anschaffung von Materialien auch durch eine Förderung des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes. Durch all die Kräfte, die freiwillig an einem Wochenende aufgebracht werden, ist es eine schöne Veranstaltung, deren Ertrag noch lange das Schulleben bereichert. So wurden bisher z. B. eine Bühne und stabile Sitzgelegenheiten für den Schulhof angeschafft, Preise für Fotowettbewerbe bereitgestellt, Prämien für besondere Leistungen finanziert und vieles andere mehr. Ohne diesen Lauf wäre das Schulleben nicht so bunt, wie es ist. Einige Eindrücke vom Sponsorenlauf 2022 erhält man unter „Schulleben“ > „Bildergalerie“ oder mit einem Klick auf: https://www.gym-guben.de/bildergalerie. Zum Sponsorenlauf 2022 gibt es zu berichten:

Insgesamt 20 Teams fanden sich am Sonntag, den 12.06.2022 ein, um bei schönem Wetter um das Gubener Dreieck zu laufen und damit Geld für die Schule in die Kasse des Fördervereins zu erwirtschaften. 68 Läufer:innen, davon 42 weiblich und 26 männlich, liefen gemeinsam 2150 Runden, die 860 km entsprechen. „Insgesamt sind alle zusammen von Guben bis Mailand gelaufen.“ verkündet Frau Kletzke stolz im Auftakt der Siegerehrung. Dazu gehört das Siegerteam „Oldies“ der Sportlehrkräfte mit 167 Runden, die „Rennenden Ren(n)tner“ mit 163 Runden und die „Flitzer Blitzer“ mit 148 Runden. Das Publikum wählte die „Rennenden Ren(n)tner“ in der Kategorie „bestes Kostüm“, doch auch ein Drache sorgte für Unterhaltung am Wegrand. Bester Einzelläufer war letztendlich Sportlehrer Michael Tomkinson mit 55 Runden, dicht gefolgt vom Elftklässler Sean Schmidt mit 53 Runden. Ebenfalls eine beachtliche Leistung erbrachte Marie Nitsche als beste Einzelläuferin mit 48 Runden. Im Durchschnitt hätte jede:r Läufer:in damit 32 Runden gedreht, das entspricht stattlichen 12.800 Metern! Insgesamt haben die Frauen 507,6 km errungen (12,1 km/ Läuferin), die Männer sind mit 359,2 km (13,8 km/ Läufer) dabei gewesen. Anteilig die höchste Beteiligung je Klasse wies die 9.2 auf und konnte ihrem Teamnamen „Feiglinge“ damit nicht gerecht werden.

 

Kommentare deaktiviert für Sponsorenlauf – eine Tradition

Fahrt ins Spektrum

2022-07-01T06:19:55+02:0017. Juni 2022|Exkursionen 2022, Exkusionen, Projekte, Projekte 2022|

Am Donnerstag, den 16.06.2022. unternahmen alle drei 10. Klassen eine Exkursion nach Berlin ins Deutsche Technikmuseum, wo der erste funktionsfähige Computer von Konrad Zuse ausgestellt ist sowie ins Science Center Spektrum, bei welchem man auf drei Etagen die Naturwissenschaft der Physik erleben konnte. Im Technikmuseum erkundete man ebenfalls verschiedene Teilmuseen, sei es die Geschichte der Photographie, die Schmuckproduktion oder die Entwicklung der Züge von Kaiserzeit bis Neuzeit. Egal was, aber es war für jede/n Schüler_in etwas dabei. Viel Aufmerksamkeit weckte auch der oben genannte Z3, der erste funktionstüchtige Computer, der das Licht der Menschheit erblickte. Im Science Center Spectrum konnte man seinen physikalischen Gedanken freien Lauf lassen und sehr viel Experimente auf den verschiedensten Teilgebieten der Physik erleben sowie selbst durchführen. Auch hier wurde eine riesige Bandbreite von Erlebnissen geboten, weshalb es nie langweilig wurde. Verhungern musste man auch nicht, da man sich beim Bistro oder bei einer kleinen Kneipe um die Ecke etwas für den kleinen Hunger kaufen konnte. Es war ein echt schöner Tag und eine sehr spannende Reise in die Physik. Dieses Erlebnis ist echt weiterzuempfehlen, ob für Klein oder Groß: Es ist für jedermensch etwas dabei:) Benjamin P. Simmeth & Janeck Dullin, Klasse 10 III.

Kommentare deaktiviert für Fahrt ins Spektrum

Känguru 2022 – viele weite Sprünge

2022-06-28T16:27:33+02:0014. Juni 2022|Wettbewerbe, Wettbewerbe 2021/2022|

Die Ergebnisse des Mathematik-Wettbewerbes Känguru 2022 am Pestalozzi-Gymnasium Guben sind endlich da. Der Känguru-Wettbewerb der Mathematik wird von der Humboldt-Universität Berlin initiiert und wurde bereits das 28. Mal durchgeführt. Insgesamt beteiligten sich deutschlandweit etwa 685 000 Schülerinnen und Schüler. Unser Gymnasium zeigte in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung von insgesamt 42 Teilnehmenden. Nun endlich sind die Ergebnisse, Urkunden, Preise und die Erinnerungsbroschüren angekommen. Das Känguru-T-Shirt als Sonderpreis für den weitesten Kängurusprung, also für die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten, erhält Franziska aus der 7. Klasse. Außerdem waren Martyna und Leni im Wettstreit der 7. Klassen sehr erfolgreich. In der Klassenstufe 8 siegte Marah vor Niklas. Die Besten in der Jahrgangsstufe 9 waren Theodor und Oskar.  Im Jahrgang 10 heißen die Besten Günter und Niklas. In der 11. Klassen zeigten Gino und Adrian hervorragende Ergebnisse. Auch der Abiturjahrgang war mit Willi, Lina und Floris sehr erfolgreich vertreten.

Die Mathematiklehrkräfte freuen sich über das tolle Abschneiden unserer Schülerinnen und Schüler. Wir wünschen euch weiterhin viel Spaß mit der Mathematik.

Gudrun Donath

 

Kommentare deaktiviert für Känguru 2022 – viele weite Sprünge

Kein Platz für Rassismus auf der Bank

2022-06-30T08:51:14+02:007. Juni 2022|Projekte, Projekte 2022|

07.06.2022: Leuchtend lädt eine neue Bank auf dem Schulhof zum Verweilen und zu guten Gesprächen ein. Das Besondere: ein Sitzplatz ist ausgespart, darüber wird erklärt: „Kein Platz für Rassismus“. Anlässlich der Einweihung präsentiert eine Schülerin ihre Facharbeit und zeigt darin auf, wie gerade in der Epoche der Aufklärung, die sich für Verstand und Menschlichkeit eingesetzt hat, der Rassismus „erfunden“ wurde: Wirtschaftliche Erwägungen im Zusammenhang mit dem Kolonialismus führten zu Aktivitäten, um aus den sichtbaren Unterschieden zwischen den Menschen Rechtfertigungen für Verschleppung, Ausbeutung, Benachteiligung usw. abzuleiten. Auch wir sind Kinder dieser Zeit und Denkensart, wollen uns mit diesem Erbe aber auseinandersetzen. Darum werden wir uns auch täglich und aktiv bemühen müssen, fasst Schulleiterin Stefanie Kletzke zusammen, bevor sie mit der Schülerin im Beisein der Schulklasse die „Anti-Rassismus-Bank“ enthüllt, die der Hausmeister am Boden fest verschraubt hat – damit „steht es fest“: Wir sind eine Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. von Antoinette Eckert

Kommentare deaktiviert für Kein Platz für Rassismus auf der Bank

Künstlerisches Geschenk für unsere Schule

2022-06-03T20:57:50+02:003. Juni 2022|Begegnungen, DPSP, Projekte, Projekte 2022|

Anlässlich des 120. Geburtstags unserer Schule hat Adrianna Gorczyca, Schülerin der Klasse 9.1, unserer Schule ein ganz besonderes Geschenk gemacht. In unzähligen Stunden Arbeit zeichnete sie unsere Schule. Das Bild samt Rahmen und Widmung übergab Adrianna pünktlich zum Europatag an die Schulleiterin Frau Kletzke. So konnte es bereits am Europatag den Stand unserer Schule zieren. Frau Kletzke bedankte sich bei Adrianna für das Geschenk und versprach, einen würdigen Platz für dieses tolle Kunstwerk zu finden. von Thomas Laugks

Kommentare deaktiviert für Künstlerisches Geschenk für unsere Schule

Pangea Zwischenrunde 2022

2022-06-03T20:09:32+02:003. Juni 2022|Wettbewerbe, Wettbewerbe 2021/2022|

Auswertung der Pangea-Zwischenrunde 2022

Wie schon berichtet, hatten sich 9 Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums für die Zwischenrunde des Mathematik-Wettbewerbes PANGEA qualifiziert. Damit gehörten sie schon zu den 500 Besten ihres Jahrganges von ganz Deutschland. Am Donnerstag dem 05.05.2022 mussten sie sich den weitaus schwierigeren Aufgaben der Zwischenrunde stellen. Nun sind die Ergebnisse da. Sehr erfolgreich beteiligten sich Marc Rentsch aus der Klasse 9.1 und Niklas Wolff und Marie Nitsche aus der Klasse 10.3. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen der Schülerinnen Elisa Wolff aus der Klasse 7.1 und Leni Danke aus der Klasse 7.2, die mit jeweils 45 von 50 Punkten in dieser Runde zu den 50 Besten ihrer Jahrgangsstufe von ganz Deutschland gehören. Wir sind stolz auf euch. Gudrun Donath

Kommentare deaktiviert für Pangea Zwischenrunde 2022
Nach oben