Schnuppern am Pestalozzi-Gymnasium

///Schnuppern am Pestalozzi-Gymnasium

Schnuppern am Pestalozzi-Gymnasium

2019-01-15T10:04:55+00:0012. Januar 2019|Projekte 2019|0 Comments

Die Faszination steht den Schülern ins Gesicht geschrieben, als Dr. Gutschker vom Experimentallabor der BTU Cottbus physikalische Gesetzmäßigkeiten an eindrucksvollen Beispielen aufzeigte. Insgesamt 75 staunende Gesichter hatten diesem Experimenten – Vortrag eifrig gelauscht und sind mit diesem krönenden Abschluss nach Hause gefahren.

Es war die Endveranstaltung vom Schnuppertag, den die 11klässler des Pestalozzi-Gymnasiums in Guben ausgerichtet hatten. Am 09.01.2019 haben sich 75 Sechstklässler aus den Grundschulen Jänschwalde, Peitz, Grano und Guben aufgemacht, um das Gymnasium zu erkunden, Wissenswertes über die Jahre an der weiterführenden Schule zu erfahren, mit 11klässlern über deren Erfahrungen zum Thema Gymnasium zu sprechen und sich möglicherweise besser entscheiden zu können, an welche weiterführende Schule sie gehen wollen. Denn diese Entscheidung steht für die Grundschüler in den nächsten Wochen an.

Reichlich 5 Stunden durften die Grundschüler einen etwas anderen Schultag erleben mit und bei den Großen. Am Anfang, so wie immer, begann der Tag um 8 Uhr, jedoch diesmal in der Aula des Gymnasiums mit einer Begrüßungsveranstaltung. Da ein bisschen Faktenwissen immer in die Schule gehört, durfte auch das nicht fehlen. Kurz wurden ein paar Informationen zur Geschichte des Gymnasiums und zum Schulalltag präsentiert. Das sollte es auch schon gewesen sein mit dem gewöhnlichen Frontalunterricht. Mit verschiedenen Farbkärtchen wurden die Grundschüler in Gruppen verteilt und durchliefen nun verschiedene Stationen. Dabei stellten die 11klässler nicht nur ihre Schule vor, sondern zeigten den Schnupperschülern auch, was sie in den verschiedenen Fächern erwartet. Mit einem Ohrwurm kamen sie aus dem Musikraum und mit einem erweiterten Wissenshorizont kamen sie aus dem Biologie-, Physik- und Chemieprojekt. Viel Spaß hatten die Grundschüler auch beim etwas anderen Geografie-Unterricht und ihre Englischkenntnisse konnten sie ebenfalls überprüfen. Schnell vergingen die vier Stunden und nach einem Essen in der Cafeteria ging es zurück in die Aula, wo Dr. Gutschker schon jede Menge Experimente vorbereitet hatte. Fasziniert und begeistert hörten die Grundschüler dem Vortrag zu und konnten teilweise schon mit Physikwissen glänzen.
So ging der etwas andere Schultag für die Sechstklässler zu Ende.

Mit diesem kleinen Eindruck der Atmosphäre im Pestalozzi-Gymnasium können sich die Schnupperschüler eventuell etwas besser und schneller entscheiden, wie ihre schulische Laufbahn weitergeht.

Leave A Comment

Ich stimme zu.