Auch in diesem Jahr beteiligte sich das Pestalozzi-Gymnasium Guben am deutschlandweiten Mathematikwettbewerb Pangea. Gemeinsam mit Grundschülern der 5. und 6 Klassen der Corona-Schröter-Grundschule stellten sie sich am 20.Februar den mathematischen Problemen, die in Form von Multiple-Choise-Aufgaben zu lösen waren. Nun stehen die Besten des Gymnasiums fest. In der Klassenstufe 7 belegten Marie und Paula Nitsche die Plätze 1 und 2. Die Klasse 8 hatte drei besonders gute Teilnehmer: Niklas Wolff, Max Zocher und Maxi Uherek. Beste der Klasse 9 war Floris Girke gefolgt von Adrian Miechowiak und in der Klassenstufe 10 war Julia Kleemann die erfolgreichste Starterin.
Alle können sich über kleine Gutscheine freuen.
Beste Teilnehmerin der Schule war Marie Nitsche, die sich für die nächste Runde qualifiziert hat. Am 30. April wird sie nochmals mathematische Probleme in Angriff nehmen. Sie gehört damit zu den besten 500 Schülern ihrer Klassenstufe. Wir drücken ihr die Daumen für ein erfolgreiches Abschneiden.

Gudrun Donath