Monthly Archives: Mai 2019

Herzlichen Glückwunsch

2019-06-13T08:50:15+02:0031. Mai 2019|Projekte 2019, Wettbewerbe|

Cassandra Frotscher (10/1) hat in diesem Jahr beim Landeswettbewerb Brandenburg innerhalb des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen am Wettbewerb „SOLO“ mit der Wettbewerbssprache Englisch teilgenommen und den 1. Landespreis mit herausragendem Erfolg gewonnen. Als eine der besten von über 3000 zum SOLO angemeldeten TeilnehmerInnen aus ganz Deutschland hat sie sich damit für das Sprachenturnier qualifiziert.

Es ist Höhepunkt und Finale des SOLO Wettbewerbs, bei dem vom 18.-21. September 2019 die circa 70 besten Schülerinnen und Schüler aus allen Bundesländern zusammenkommen. Sie werden vier arbeits- und ereignisreiche Tage verleben und zusammen Theater spielen, neue Sprachen kennen lernen und vielseitige Aufgaben in ihren Wettbewerbssprachen bewältigen.

Wir sagen Dir, liebe Cassandra, herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!
Wir wünschen Dir ein spannendes und erlebnisreiches Sprachenturnier und drücken Dir alle Daumen für eine erfolgreiche Teilnahme an der Finalrunde.
Deine Lehrkräfte des Pestalozzi-Gymnasiums

Bundestag 2019

2019-05-29T09:10:30+02:0024. Mai 2019|Exkursionen 2019|

Am 6.5.2019 traf sich die ganze Klasse 9.1 mit Frau Wendt und Frau Lehmann auf dem Bahnhof in Guben. Wir fuhren zum Bundestag in Berlin. Dort musste erst jeder durch die Ausweiskontrolle und schließlich durch Metallscanner gehen. Die Sicherheitsvorschriften sind sehr hoch, das ist aber auch verständlich, da der Bundestag ein sehr bedeutendes Gebäude ist. Es handelt sich schließlich um den Gesetzgeber, das Herzstück der Politik.

Als erstes gingen wir in den Plenarsaal. Es wurde ein Vortrag gehalten, in dem wir viel über die Geschichte des ehemaligen Reichstages erfuhren.
Danach wurde uns die einmalige Möglichkeit gegeben, ein Gespräch mit einem Mitarbeiter zu führen, um wichtige Fragen zu stellen.
Wir durften anschließend noch auf die Glaskuppel gehen. Von dort oben hat man einen sehr guten Blick über Berlin. Man sah von dort auch das Kanzleramt, worüber Frau Wendt uns im Vorfeld einiges erzählt hatte.

Zum Abschluss haben wir in der Cafeteria vegetarische Bolognese gegessen. Vorher mussten wir allerdings wieder durch die Kontrolle. Glasflaschen und andere Dinge, die gefährlich sein könnten, wurden einbehalten.

Wir fuhren daraufhin wieder zurück, so dass wir gegen 18:30 Uhr in Guben waren.
Es war ein sehr lehrreicher, informativer Tag!